Ausbildungsrichtungen

Ausbildungsrichtungen

Neigungskurse

Neigungskurse

Ausstattung

Ausstattung

Neuaufnahme oder Umzug

Neuaufnahme oder Umzug

fairtrade schule

Registrierte Nutzer

Als registrierter Besucher unserer Homepage haben Sie Zugriff auf weitere Daten, z.B. den Jahresbericht.

Abendgesänge

abendgesaenge 01Zu einem über 100-minütigen „Perspektivwechsel“, bei dem die nahezu 500 Besucher und Mitwirkenden einmal „die Welt mit anderen Augen sehen“ konnten, gestaltete sich die jüngste Ausgabe der Gemündener Abendgesänge. Vor zwölf Jahren vom Pfarrverband Gemünden ins Leben gerufen, sind sie inzwischen zu einem geistlichen und kulturellen Highlight geworden.

„Zum Nachdenken und Entspannen“, bei den Abendgesängen hatte Petra Ottl, die auch durch weite Teile des Programms führte, die Zuhörer in die große Sporthalle der Realschule eingeladen. Gemeinsam mit dem Pfarrverband Gemünden hatte die Fachschaft Religion der Staatlichen Realschule das abwechslungsreiche Programm ausgearbeitet. „Das war wie ein Festgottesdienst“, stellte Klaus Simon, einer der Motoren der Abendgesänge am Ende der Veranstaltung auch fest und freute sich besonders über die Aufmerksamkeit und das Engagement von Mitwirkenden und Zuhörern. „Bei mehr als eineinhalb Stunden Gottesdienst mit Predigt hätten sich die Leute aufgeregt“, stellte er fest.

Rund 190 Schüler waren allein in den aktiven Teil der Abendgesänge eingebunden. Sie wirkten im künstlerischen Teil in der Big Band, dem Schulchor, dem Chor der fünften und sechsten Klassen oder der Schulband mit. Auch die Technik und Videogestaltung war das Metier der Realschüler. „Die Abendgesänge werden vollinhaltlich von der Schule mitgetragen“, unterstrich Rektor Thomas Feser das Engagement von Schülern und Lehrkräften. Schon seit einigen Jahren trägt die Realschule dazu bei, dass „aus einem ursprünglich kleinen Rahmen eine große Veranstaltung geworden ist“, so Feser.

Nicht mehr wegzudenken aus dieser großen Veranstaltung sind auch die ehemaligen Absolventen der Staatlichen Realschule. Frauen und Männer, die hier einst die Schulbank gedrückt haben und mittlerweile entsprechende Funktionen im Beruf bekleiden. Unter ihnen auch wieder Gemündens Bürgermeister Jürgen Lippert. Zwei gemeinsame Proben haben sie im Vorfeld absolviert. Durch ihre Professionalität wären sie für jede Musikshow im deutschen Fernsehen eine Bereicherung. Das Publikum bedachte ihre Leistung mit begeistertem Applaus.

Genauso wie die Darbietungen der Schüler. Passend zum Thema der Abendgesänge unterstrichen sie das Gesagte durch allseits bekannte und aussagekräftige Musikstücke. So wie der Chor mit „Let the sun shine“ aus dem Musical Hair, „Titanium“ oder der Sängerin Adele mit „Skyfall“. Die Fünft- und Sechstklässler intonierten „Wie viele Straßen“ und mit „Kinder dieser Welt“ erinnerten sie an die weitverbreiteten Freitags-Demonstrationen von Schülern. Die Big Band der Schule wagte mit „Lord of the dance“ einen musikalischen Ausflug auf die irische Insel und in den „Jurrasic Park“. Während die Band mit ihren Solisten Ayse Bati und Luca Trunk mit fetzigen Stücken wie „Naked“ (James Arthur), „Smells like teen spirit“ (Nirvana) und „Otherside“ (Red Hot Chili Peppers) gefiel.

Die „Ehemaligen“ mit Sängerin Michelle Bubel und unter dem Dirigenten Thomas Feser begeisterten mit den Stücken „Welcome to he jungle“ (Guns N'Roses), „Everything“ von Michael Buble und dem bekannten Cindy Lauper-Hit „Time after Time“.

Die nächsten Abendgesänge finden am 19. Mai in der Stadtpfarrkirche Peter und Paul statt.

Herbert Hausmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok